Die Würfel sind gefallen!

Die vier Wettbewerbsteilnehmer für den 4. Hessischen Kabarettpreis stehen inzwischen fest: Am 24. April werden Anne Folger, Jena-Philippe Kindler, Olaf Bossi und Emir Puyan Taghikhani um Jury- und Publikumspreis. Beide Preisträger sind dann am 25. April bei der Gala mit Frank-Markus Barwassser und Christoph Fritz mit einem weiteren Kurzauftritt zu erleben.

Gemeinsam mit dem „Fresche Keller“ in Oberhessen und seit 2020 mit den Bürgerhäusern Dreieich in Südhessen (von 2017 war es das Piazza in Vellmar) vergibt die Kulturscheune Herborn jährlich den Hessischen Kabarettpreis. Der Wettbewerb findet wechselweise auf einer der drei Bühnen statt – am 24. April 2020 ist es in der KuSch in Herborn wieder so weit, die Preisverleihung steigt dort einen Tag später ebenfalls.

Vergeben werden ein Publikums- und ein Jurypreis im Wert von jeweils 3000 Euro. Der Förderpreis wurde vorab dem jungen Österreicher Christoph Fritz zuerkannt, den Ehrenpreis erhält Frank-Markus Barwasser (alias Erwin Pelzig). Beide werden bei der Preisverleihung am 25. April 2020 auch anwesend sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.